Grillen ist nicht gleich grillen! Deswegen haben wir zum Start der schönsten Saison des Jahres Experten und Hobbyisten befragt, um die Themen zu beleuchten, die Grill-Deutschland wirklich beschäftigen! Mit teils überraschenden Ergebnissen. Also an den Grillrost, fertig, lesen!

LOS GEHT’S

DIE RAHMENBEDINGUNGEN

Ab welcher


Aussentemperatur


grillst du?

Wie oft grillst Du


während der Haupt-Grillsaison


(April bis OkTober)?

Wie oft grillst Du


während der


Haupt-Grillsaison


(April bis OkTober)?

Wie oft grillst Du


während der


Haupt-Grillsaison


(April bis OkTober)?

Wann und


wo grillst du am


liebsten?

Mit wem und was?

mit wem grillst


du am meisten*?

Heisshunger auf mehr

Nur Würstchen und Steaks auf dem Grill? Das war gestern – neben Fleischhaltigem liegt heute immer öfter Vegetarisches auf dem Rost. Kein Wunder, denn inzwischen leben rund 8 Millionen Vegetarier in Deutschland (VEBU, 2015). Auch die Zahl an Flexitariern, also jenen, die nur noch ab und an Fleisch essen, steigt stetig. Neben Gemüse sorgt häufig Käse vom Rost für leckere Abwechslung – ob als Begleitung zum Fleisch oder solo. Käsegriller sind also klar im Kommen! Wenn der Durst sich meldet, bleiben wir allerdings den Klassikern treu und trinken ein kühles Bier oder Softgetränk.

*Mehrfachnennung war möglich

Was liegt bei Dir


auf dem Grill?

Der Grilltyp-Check

Grilltyp-Übersicht

Der gesellige Party-griller

Je mehr, desto besser – das gilt für diesen Grill­typ bei der Anzahl seiner Gäste genauso wie für den Spaß­faktor. Deswegen darf auch jeder mal an den Rost. Sein Lieblings­satz: „Du kannst gerne noch Freunde mit­bringen.“ Zu ihm passt perfekt: Marinierter Grillkäse Garten­kräuter – ideal zum Teilen. Seine Kräuter­note schmeckt jedem und er macht auch zum Steak eine super Figur!

der Grill-Chiller

Spontan Lust auf Gegrilltes? Kein Problem für den Grill-Chiller. „Alles easy“ lautet sein Motto – denn Grillen ist so einfach, das kann jeder. Große Vor­bereitung? Nicht nötig! Sein Lieblings­satz: „Bloß kein Stress!“ Zu ihm passt perfekt: Marinierter Grill­käse BBQ. Rauchige Gewürz­noten treffen auf cremigen Käse. Und die Zubereitung ist super­einfach!

der Perfektionist

Bewaffnet mit digitalem Funk-Grill­thermometer bezwingt er mit seiner app-gesteuerten Multi­funktions-Outdoor­küche selbst das wider­spenstigste Würst­chen. Sein Lieb­lings­satz: „Moment – da muss ich meine App befragen.“ Zu ihm passt perfekt: Cremiger Grill­käse Kräuter. Auch wenn die Technik mal versagt – der Käse wird cremig-zart, ohne zu tropfen oder am Rost zu kleben.

der Kreative Profikoch

Das perfekte Steak auf den Punkt medium und der Fisch noch glasig im Kern – das ist die leichteste Übung. Je anspruchsvoller das Grill­gericht, desto besser, denn dann läuft dieser Grill­typ zur Höchstform auf und verwöhnt seine Freunde mit raffinierten Leckereien. Sein Lieblings­satz: „Mit ein wenig Fleur de Sel und einer Spur Vanille lassen sich die Aromen erst richtig rauskitzeln!“ Zu ihm passt perfekt: Cremiger Grill­käse Natur – natürlich gereifter Weich­käse ist die ideale Basis für eine Vielzahl kreativer Grill­ideen.

der Vorsichtige Beschützer

Nur nichts dem Zufall überlassen – so die Devise des vorsichtigen Beschützers. Bevor er sich an den Grill wagt, ist alles generalstabs­mäßig vorbereitet. Die Grill­zange fest im Griff ist er immer Herr der Lage. Sein Lieblings­satz: „Lasst mich mal machen – ich hab‘ schon was vorbereitet.“ Zu ihm passt perfekt: Marinierter Grill­käse Paprika. Dank der praktischen Grill­schale lässt sich ROUGETTE Marinierter Grill­käse ganz einfach und sauber zubereiten und gelingt immer!

Der Grilltyp-Check

Der gesellige Party-griller

Je mehr, desto besser – das gilt für diesen Grill­typ bei der Anzahl seiner Gäste genauso wie für den Spaß­faktor. Deswegen darf auch jeder mal an den Rost. Sein Lieblings­satz: „Du kannst gerne noch Freunde mit­bringen.“ Zu ihm passt perfekt: Marinierter Grillkäse Garten­kräuter – ideal zum Teilen. Seine Kräuter­note schmeckt jedem und er macht auch zum Steak eine super Figur!

der Grill-Chiller

Spontan Lust auf Gegrilltes? Kein Problem für den Grill-Chiller. „Alles easy“ lautet sein Motto – denn Grillen ist so einfach, das kann jeder. Große Vor­bereitung? Nicht nötig! Sein Lieblings­satz: „Bloß kein Stress!“ Zu ihm passt perfekt: Marinierter Grill­käse BBQ. Rauchige Gewürz­noten treffen auf cremigen Käse. Und die Zubereitung ist super­einfach!

der Perfektionist

Bewaffnet mit digitalem Funk-Grill­thermometer bezwingt er mit seiner app-gesteuerten Multi­funktions-Outdoor­küche selbst das wider­spenstigste Würst­chen. Sein Lieb­lings­satz: „Moment – da muss ich meine App befragen.“ Zu ihm passt perfekt: Cremiger Grill­käse Kräuter. Auch wenn die Technik mal versagt – der Käse wird cremig-zart, ohne zu tropfen oder am Rost zu kleben.

der Kreative Profikoch

Das perfekte Steak auf den Punkt medium und der Fisch noch glasig im Kern – das ist die leichteste Übung. Je anspruchsvoller das Grill­gericht, desto besser, denn dann läuft dieser Grill­typ zur Höchstform auf und verwöhnt seine Freunde mit raffinierten Leckereien. Sein Lieblings­satz: „Mit ein wenig Fleur de Sel und einer Spur Vanille lassen sich die Aromen erst richtig rauskitzeln!“ Zu ihm passt perfekt: Cremiger Grill­käse Natur – natürlich gereifter Weich­käse ist die ideale Basis für eine Vielzahl kreativer Grill­ideen.

der Vorsichtige Beschützer

Nur nichts dem Zufall überlassen – so die Devise des vorsichtigen Beschützers. Bevor er sich an den Grill wagt, ist alles generalstabs­mäßig vorbereitet. Die Grill­zange fest im Griff ist er immer Herr der Lage. Sein Lieblings­satz: „Lasst mich mal machen – ich hab‘ schon was vorbereitet.“ Zu ihm passt perfekt: Marinierter Grill­käse Paprika. Dank der praktischen Grill­schale lässt sich ROUGETTE Marinierter Grill­käse ganz einfach und sauber zubereiten und gelingt immer!

Experten-Tipps

die drei grundregeln


beim grillen

Weitere


Tipps

Die Experten

Experten-Tipps

hot facts

hot facts

hot facts

grillrezepte

Gourmet-„Cheeseburger“

mit gegrilltem Gemüse (für 2 Burger)

Für die Burgerbrötchen:

• 450 g Mehl Typ 550 • 50 g Dinkel- oder Vollkornmehl • 1 Ei • 200 ml Wasser • 1 Hefewürfel • 4 EL Milch • 35 g Zucker • 1 TL Salz • 80 g Butter

Für den Burger:

• 2 ROUGETTE Cremiger Grillkäse (nach Wahl) • 4 Salatblätter (Romana oder Eissalat) • Rucola • 1 Tomate • 1 Zucchini • 1 Aubergine • Sprossen (z.B. Radieschen) • BBQ-Sauce nach Wahl

Zubereitung:

  1. Den Grill vorbereiten und anheizen. Die Milch lauwarm erwärmen und die Hefe darin auflösen. Anschließend mit Butter, Zucker und 50 g Mehl zu einem Vorteig verkneten und an einem warmen Ort abgedeckt für 30 Minuten gehen lassen. Den Ofen auf 220 Grad vorheizen.
  2. Während der Brötchenteig ruht, kann man bereits das Gemüse vorbereiten: Die Zucchini, die Tomate und die Aubergine waschen und in Scheiben schneiden. Aubergine und Zucchini auf dem Grillrost oder im Ofen einige Minuten rösten und zusammen mit den Tomatenscheiben beiseitestellen.
  3. Nun den aufgegangenen Vorteig mit den restlichen Teig-Zutaten Mehl, Wasser, Salz und Ei zu einem festen Hefeteig verkneten. Falls nötig, etwas mehr Mehl zugegeben.
  4. Aus dem Teig kleine Brötchen formen und im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad goldbraun aufbacken, halbieren und erkalten lassen.
  5. Den Rougette Grillkäse direkt auf dem Rost unter mehrmaligem Wenden bis zur gewünschten Bräunung grillen.
  6. Die Brötchenhälften und das gegrillte Gemüse auf dem Grill kurz mit erwärmen.
  7. Den Burger klassisch mit den Salaten, dem Grillkäse, dem Gemüse und den Sprossen aufbauen.
Dazu passen BBQ-Sauce und Nachos.

Marinierter Grillkäse

„Gartenkräuter“ mit Gemüsevariation

Zutaten:

• 1 ROUGETTE Marinierter Grillkäse „Gartenkräuter" • 150 g grüner Spargel • 3 Cherrytomaten • 50 g Frühlingslauch • Olivenöl • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Den Spargel und den Frühingslauch in mundgerechte, 1-2 cm lange Stücke schneiden und zusammen mit den Tomaten in etwas Olivenöl in einer Pfanne kurz andünsten. Anschließend leicht salzen und pfeffern.
  2. Den marinierten Grillkäse nach Vorgabe im Ofen oder auf dem Grill zubereiten. Nach fünf Minuten den Grillkäse wenden und dabei das Gemüse unter den Käse in die Grillschale geben. Anschließend den Käse weitere fünf Minuten fertig garen, servieren und genießen.
Dazu passen Kräuter- oder Knoblauch-Baguette und ein gemischter Salat.

Die Befragten

WIR DEUTSCHEN SIND ABSOLUTE GRILLFANS

Rund 80% der Bundesbürger grillen regelmäßig (Quelle: metoda Grill-Report 2016). Dabei landen neben Würstchen und Steaks auch immer häufiger Käsespezialitäten auf dem Rost. Dies war Grund genug für ROUGETTE, im Rahmen einer Umfrage den Grilltrend näher zu beleuchten. Dafür haben wir unsere Facebook-Fans, die “Masters of Taste”, um Unterstützung gebeten. Die Umfrage fand im Rahmen einer Online-Befragung statt, in der begeisterte Hobbygriller zu ihren Grillgewohnheiten und -vorlieben Auskunft gaben. Ergänzend und zur Vervollständigung kamen auch Profis zu Wort.

die facts zur umfrage

Menu anzeigen
Menu schließen